AdUnit Billboard

Fisch stinkt vom Kopf

Lesedauer

Zum Artikel „Vorwürfe gegen Ratzinger“ vom 21. Januar:

Nun ist es also amtlich – die Katholische Kirche ein „Kartell“ der Lügner, Heuchler und Vertuscher. Passend dazu sagt der Volksmund: Der Fisch stinkt vom Kopf her. Die Gründerväter und vier geduldete Frauen im Parlamentarischen Rat für die Verfassung der BRD haben 1949 keine eigenen Gedanken an die Kirchen verschwendet, sondern die entsprechenden Artikel aus der Weimarer Verfassung 1:1 in das Grundgesetz übernommen.

Es ist heute aber angesichts der Verbrechen und ihrer verschleppenden Aufarbeitung dringend an der Zeit, den Verfassungsrang dieser Institution auf den Prüfstand des 21. Jahrhunderts zu stellen. Wenn man mich fragt – Gott geht auch ohne autokratische Kirchenobrigkeit! Ich habe aber großen Respekt für die Arbeit von Gottes „Bodenpersonal“ – den empathischen Seelsorgern und Laien in ihren Gemeinden!

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/3IHa9LX

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1