AdUnit Billboard

Exzessive Reisetätigkeit des Oberbürgermeisters

Lesedauer

Zum Artikel „Kurz stellt Local Deal in Glasgow vor“ vom 4. November:

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wenn Oberbürgermeister Kurz in Glasgow auf dem Weltklimakongress war, frage ich mich als Bürger Mannheims, wie er dorthin gefahren ist. Mit dem Zug oder gar mit dem Fahrrad? Worin bestand sein Beitrag zu dem sogenannten Local Green Deal (LGD) zum Klimaschutz Mannheims? Welches Projekt hat er als Beispiel vorgebracht? Ist es ein LGD-Projekt, wenn er einen Radschnellweg durch ein Landschaftsschutzgebiet bauen lässt? Ist es ein LGD, wenn zwölf Kleingärten zerstört werden, tausende Quadratmeter Ackerland versiegelt werden, 30 Bäume gefällt und hunderte Tonnen CO2 beim Bau eines Tunnels mit Stahlbeton erzeugt werden? Um ein klimaneutrales Mannheim zu erreichen, sollte der Oberbürgermeister nicht mehr Kongresse in Quito/Ecuador, New York, Kuala Lumpur/Malaysia, Abu Dhabi, Palermo oder Glasgow per Flugzeug aufsuchen. Auch online kann man an internationaler Politik teilhaben.
Versandform
Von
Ulrich Schaefer
Ort
Mannheim
Datum

Seit längerer Zeit beobachten wir das intensive Reiseaufkommen bei der Stadtspitze, insbesondere das unseres verehrten Oberbürgermeisters. Es entsteht hier zunehmend der Eindruck, dass die Motive des Bürgermeisters, all die wunderbaren Reisen zu unternehmen, eher mit dem eigenen notleidenden Ego zu tun hat; er möge doch der Bevölkerung mitteilen – zeitnah möglichst – welchen Nutzen Mannheim aus dieser exzessiven Reisetätigkeit zieht.
Versandform
Von
Bernd und Heidelore Mayer
Ort
Mannheim
Datum

Die Profilierungssucht des Oberbürgermeisters der Stadt Mannheim kennt offensichtlich keine Grenzen. Wie berichtet, war er der einzige Bürgermeister vor Ort. Vielleicht weil die anderen Bürgermeister Wesentlicheres zu tun hatten, als sich auf einem Alibi-Gipfel zu präsentieren. Vermutlich ist er mit dem Ruderboot von Mannheim nach Glasgow gereist (dadurch klimaschonend), das aller Ehren wert ist. Glücklicherweise verfügt die Demokratie noch über Mittel, untaugliche Volksvertreter abzuwählen. Welche Gnade. Ich schäme mich für diese Narzissten-Show.
Versandform
Von
Helga Hamacher
Ort
Mannheim
Datum
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1