AdUnit Billboard

Es geht nicht um Krieg

Lesedauer

Zum Artikel „Der Horror bleibt aus“ vom 2. April:

Vor einigen Tagen lese ich im Sportteil in großen Lettern als Überschrift „Der Horror bleibt aus“, wobei man denken könnte, dass von Maßnahmen berichtet wird, die künftig gewalttätige Ausschreitungen durch Hooligans verhindern sollen – weit gefehlt! Es geht um die Auslosung der Mannschaften, die Ende dieses Jahres bei der Fußball-Weltmeisterschaft gegeneinander antreten werden.

Mit den Besten messen

Wenn die meisten Sportjournalisten der Auffassung sind, dass die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zu den weltbesten Teams zu gehört, dann sollte es auch ihr Bestreben sein, sich mit den Stärksten anderen dieser Sportart messen zu wollen und nicht mit den Schwächsten. Nur so zeigt sich, wer der Bessere ist. Leute, bleibt mal auf dem Teppich! In diesem Zusammenhang von „Horror“ zu schreiben, ist völlig deplatziert! – Es geht hier um Spiele, nicht um Krieg oder Gewalt!

Versandform
Von
Eginhard Teichmann
Ort
Mannheim
Datum
AdUnit Content_1
AdUnit Mobile_Pos2

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/3xrtsXf

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1