AdUnit Billboard

Einseitiger Artikel

Lesedauer

Zum Artikel „Stadt Mannheim will Ereignisse von Schönau stärker aufarbeiten“ vom 28. Mai:

Wir wohnen schon seit fast 37 Jahren im Neubaugebiet in unmittelbarer Nähe der ehemaligen Kaserne und haben die Situation immer hautnah erlebt. Uns erscheint Ihr Artikel jedoch sehr einseitig. Es ist unumstritten, dass diese Eskalationen zu verurteilen waren. Uns ist jedoch in der Zeit aufgefallen, dass es Ereignisse gab, die zu diesen Ausschreitungen beigetragen haben. In dem Artikel wurden diese jedoch in keiner Weise erwähnt.

Es kam rund um die Unterkunft immer wieder zu Problemen, die sich dann nach einem Waldfest so hochgeschaukelt hatten, dass es zu dem massiven Einsatz der Ordnungskräfte kam. So haben wir Tage vorher gesehen, dass Bewohner der Unterkunft mitten in der Woche ihr Mittagessen (gebratene Schnitzel) aus den Fenstern auf den Gehweg geworfen haben. Und dies in einem Stadtteil, in dem Menschen wohnen, die sich noch nicht einmal an einem Sonntag ein Schnitzel leisten konnten. Ebenso ist es in dieser Zeit zu einem regen Tourismus von außerhalb auf die Unterkunft gekommen, was letztendlich auch zu diesen Eskalationen beigetragen hat.

Schade, dass davon nichts in Ihrem Artikel zu lesen ist.

Versandform
Von
Gerhard und Ulrike Neumann
Ort
Mannheim
Datum
AdUnit Content_1
AdUnit Mobile_Pos2

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/3GNPciJ

Mehr zum Thema

Kommentar Auch das noch!

Veröffentlicht
Kommentar von
Alessandro Peduto
Mehr erfahren

Kommentar Premiere gelungen

Veröffentlicht
Kommentar von
Christian Kerl
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1