Einhaltung der Maskenpflicht

Lesedauer

Zum Artikel „Genug Kontrollen zur Maskenpflicht?“ vom 19. November:

Der ÖPNV ist ein Spiegelbild unserer Gesellschaft. Die Maske ist nicht cool, hindert beim Selfie, Flirten, Atmen, Sprechen, warum soll das Ego sie tragen, bietet die Nichteinhaltung der Maskenpflicht auch eine willkommene Plattform zur Provokation, man ist mehr mit sich selbst beschäftigt, als dass man das Augenmerk auf den Schutz der mitfahrenden Fahrgäste legt. Wenn der Busfahrer beispielsweise im kontrollierten Einstieg an der Vordertür das Tragen der Maske überprüft und diese bei Erreichen des Sitzplatzes schon wieder das Gesicht verlassen hat, was helfen da verstärkte Kontrollen?

Legislative und Exekutive spielen sich gekonnt den Ball hin und her und überlassen stillschweigend die ordnungsgemäße Beförderung der Fahrgäste dem Fahrpersonal, welches hierfür in erster Linie verantwortlich ist. Woher kommt der hohe Krankenstand, ist dies doch nicht die einzige Belastung, denen sie ausgesetzt sind?! Uffbasse, Anbieter und Nutzer des ÖPNV, dass ihr den ÖPNV nicht selber abschafft, denn Stand heute stehen ohne Fahrer die Räder still!

Versandform
Von
Jörg Biberacher
Ort
Mannheim
Datum

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/3gx7Gv0

Mehr zum Thema

Kommentare Ampel in drei Krisen

Veröffentlicht
Kommentar von
Jörg Quoos
Mehr erfahren

Leserbrief Erkenntnisse umsetzen

Veröffentlicht
Kommentar von
Jürgen Hebling
Mehr erfahren