AdUnit Billboard

Die Waffen nieder

Lesedauer

Zum Artikel „Nato und Kreml vor Wettrüsten“ vom 1. Juli:

Zwei Punkte möchte ich zum obengenannten Artikel anmerken:

  1. Seien wir uns doch darüber im Klaren: Kriege werden in erster Linie aus weltanschaulichen Gründen geführt, einen humanen Krieg gibt es gar nicht. Jeder, der Augen im Kopf hat, weiß, dass man sich mit einem Maschinengewehr weder die Hosen bügeln noch die Zähne putzen kann – es ist zu einem eindeutigen Zwecke konstruiert. Für alle Kriege der Welt gilt: Schon 1889 schrieb (schrie) Berta Suttner: „Die Waffen nieder!“ Das ist heute aktueller denn je, angesichts der sich zusammenbrauenden Weltlage.
  2.  In der heutigen Welt brauchte niemand Not, Elend und Hunger leiden, wenn die Rüstung abgeschafft und die Waffen verschrottet würden.  Info: Originalartikel unter https://bit.ly/3yIU5ag
Versandform
Von
Peter Hawe
Ort
Datum
AdUnit Content_1
AdUnit Mobile_Pos2

Mehr zum Thema

Kommentar Die Lehren von Türkgücü

Veröffentlicht
Kommentar von
Alexander Müller
Mehr erfahren

Leserbrief Einseitige Forschung

Veröffentlicht
Von
Werner Treu
Mehr erfahren

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1