AdUnit Billboard

Die Stadt und ihr Haus

Lesedauer

Zum Artikel „Sanierung wäre nicht wirtschaftlich“ vom 5. Februar:

Genug Abriss in der Stadt, genug von Negativität. Genug des Feierns alles Schlechten, was uns die Vergangenheit, vor allem der letzten 50 Jahre angeblich gebracht haben soll. Der Wunsch, eine neue (alte) Markthalle zu errichten, kann (leider!) nur eine Illusion sein. Es gilt vielmehr, Bestehendes zu erhalten. Auch wenn neusprachliche Experimente (Gender) über Altsprachliches und devot erscheinende Vielfältigkeit im Wesen des Menschen versuchen, Fuß zu fassen. Alles, was in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg mit (berechtigtem) Stolz geschaffen wurde, muss gepflegt werden und erhalten bleiben. Die Corona-Plage gibt der Zukunft einen ungewissen „Touch“ und birgt die Gefahr, die Gesellschaft digital „nachhaltig“ zu verändern.

Uwe Merkel, Mannheim

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2LEUNiX

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1