AdUnit Billboard

Deindustrialisierung Deutschlands

Lesedauer
Zum Artikel „Ziel Kanzleramt“ vom 30. September:

Leserbrief Rainer Tiede

In diesem Artikel wird das von Herrn Scholz im Wahlkampf öfter geäußerte Ziel wieder erwähnt: Er würde im ersten Amtsjahr das Stromausbauziel in einem Gesetz festschreiben. Das klingt nach sozialistischer Planwirtschaft, die krachend gescheitert ist. Die Abschaltung aller Atomkraftwerke und aller Kohlekraftwerke und Schaffung von Ersatz mit Wind und Solar ist eine nicht lösbare Aufgabe. Nun soll auch noch die Industrie ihre Produktion carbonfrei umstellen.

Wie in dem Artikel richtig erwähnt, benötigt alleine die Chemieindustrie in Deutschland dann so viel grünen Strom wie heute der Jahresverbrauch von Deutschland insgesamt ist. Das heißt, der Jahresbedarf an Strom, der dann ohne unsere Kraftwerke erzeugt werden soll, ist ein Vielfaches der heutigen Menge. Nicht erkennbar ist aber, wie dies technisch erfolgen soll, beziehungsweise machbar ist. Ziele in einem Gesetz festzuschreiben, ist noch keine Lösung. In Biblis ist ja das Akw abgeschaltet. Jetzt wird daneben ein Gaskraftwerk zur Netzstabilisierung gebaut. Leistung 300 MW. Das Akw hatte 2400 MW. Geplant ist eine maximale Laufzeit von 1500 Stunden pro Jahr. Das Jahr hat aber 8760 Stunden. Das Kraftwerk und das Personal müssen aber rund um die Uhr das ganze Jahr vorgehalten werden. Die dann in das Netz eingespeiste Energie wird entsprechend extrem teuer und ein Vielfaches des heutigen Strompreises sein. Wenn dieser Ausstieg aus der traditionellen Energieerzeugung in einer vergleichsweise extrem kurzen Zeit und im weltweiten Alleingang weiter betrieben wird, werden wir mit stark steigenden Energiekosten, aber auch mit einem deutlichen Mangel an Elektroenergie, in Zukunft leben müssen.

Wer glaubt, dass das kleine Deutschland damit das weltweite Klima auch nur im geringsten beeinflussen kann, ist ein Utopist. Die Deindustrialisierung Deutschlands ist eingeleitet. Das wird die Zukunft unserer Kinder und Enkel zerstören.

Versandform
Von
Rainer Tiede
Ort
Biblis
Datum

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/2WSyHPE

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1