Dank an Trares

Von 
Leserbrief-Schreiber: Uwe Merkel
Lesedauer: 

Zum Artikel „Der Baumeister des Erfolgs geht“ vom 2. Juli:

AdUnit urban-intext1

Nach dem phänomenalen Aufstieg der „Buben“ unter Klaus Schlappner Anfang der 1980er Jahre war es wiederum mit Bernhard Trares ein in Heppenheim ansässiger Hesse, der den Waldhöfer Phönix in ungeahnte Höhen steuerte. Das Mannschaftsgefüge großartiger Sportler, welches er prägte und zusammenführte, wurde durch kleinliche „Politik“ der „K&K-Monarchie“ auseinandergerissen. Ein in der Pandemie unerklärlich und unbarmherzig gegenüber den Vereinen agierender DFB besorgte den Rest.

Es bleibt zu hoffen, dass ein Nachfolger die Spieler mit ihrem hohen Potenzial in der Dritten Liga stabilisieren kann und ihm nicht durch neuerliche Sparzwänge Macht entzogen wird. Bernhard Trares kann nur Dank gesagt werden.

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/3iFV9BC

AdUnit urban-intext2