Auf ins Reisebüro

Von 
Leserbrief-Schreiber: Hans-Jürgen Büdenbender
Lesedauer: 

Zum Kommentar „Wir brauchen einen Lichtblick“ vom 23. Januar:

AdUnit urban-intext1

Den Kommentar von Joana Rettig fand ich richtig gut. Leider wurden am 8. Februar zwei Leserbriefe veröffentlicht, die das nicht so sehen. Nicht nur deshalb ist es sinnvoll, auch eine andere Meinung darzustellen. In wieweit das Verreisen an sich eine zusätzliche Infektionsgefahr darstellt und andere weniger schützt, erschließt sich mir nicht ohne weiteres.

Das Gegenteil ist der Fall. Um auf (Auslands-)Reisen zu gehen, ist heutzutage regelmäßig ein negativer Test erforderlich, dasselbe gilt bei der Rückkehr. Ich behaupte deshalb, dass die Gruppe der Auslandsreisenden weniger infektiös ist als die Daheimgebliebenen. Sonst dürfte sie ja nicht verreisen! Also deshalb: auf ins virtuelle Reisebüro.

Hans-Jürgen Büdenbender, Mannheim

AdUnit urban-intext2

Info: Originalartikel unter http://bit.ly/2M636Vh