AdUnit Billboard

Ärger über Doppelmoral

Lesedauer

Zum Artikel „Bauruine ärgert Eisenhauer“ vom 9. April:

Direkt auf der Titelseite des „Mannheimer Morgen“ vom Freitag, 9. April, bekommt der geneigte Leser direkt unter dem sympathisch lächelnden Porträt des neuen Baudezernenten Ralf Eisenhauer zu lesen, dieser ärgere sich darüber, dass Investoren ein vor sechs Jahren gekauftes Bürohaus nach wie vor als Beton-Skelett stehenließen. Ein jeder kehr‘ vor seiner Tür . . . mag einem hier in den Sinn kommen.

Hat nicht die Stadt Mannheim – neben einer Vielzahl weiterer mächtiger Baustellen – über viele Jahre hinweg das Technische Rathaus immer weiter verfallen lassen? So dass es vor nunmehr beinahe einem Jahrzehnt eingerüstet und mit Fangnetzen verhüllt werden musste? Für ziemlich unfassbare Millionensummen? Und vergangenes Jahr hilflos verscheppert werden musste?

Gebäudebestand pflegen

Aber natürlich macht es viel mehr Spaß, sich mit neuen Großprojekten zu schmücken, anstatt den Gebäudebestand vernünftig zu erhalten und zu pflegen. Bauruine ärgert Eisenhauer? Ich ärgere mich über solcherart Doppelmoral – mit welcher Herr Eisenhauer aber offensichtlich auch bei seiner GBG-Affäre schon wenig Probleme hatte. Christoph Wittmann, Mannheim

Info: Originalartikel unter https://bit.ly/3elajL4

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1