Unterstützung verdient

Bertram Bähr zum Einsatz des Gesamt-elternbeirats

Von 
Bertram Baehr
Lesedauer: 

Sie halten den Kontakt mit Eltern und Schülern, Lehrern und Schulleitungen. Sie wenden sich an Kultusministerium und Regierungspräsidium, Schulamt und städtischen Fachbereich Bildung. Sie führen Gespräche mit Politikern und Journalisten, arbeiten im Bildungsausschuss mit, pflegen Webseite und Social-Media-Auftritte. Die Rede ist von den Frauen und Männern des Mannheimer Gesamtelternbeirats (GEB). Ein Kernteam von rund 20 Personen kümmert sich um die Belange von rund 40 000 Schülern und deren Eltern.

AdUnit urban-intext1

Schon zu normalen Zeiten sprengt das eigentlich das Arbeitspensum der Ehrenamtlichen, die „so ganz nebenbei“ ihren eigentlichen Berufen nachgehen und ihre Brötchen verdienen müssen. Schon zu normalen Zeiten machen sie von diesen „Brötchen“ noch dazu so manchen Euro locker, um ihren Zielen als Interessenvertreter der Eltern näherkommen zu können.

Allerdings sind die Zeiten nicht normal. Und während der Corona-Pandemie sind die Belastungen für den GEB noch einmal deutlich gewachsen. Viele Eltern erwarten von ihren Interessenvertretern diesen Einsatz. Allerdings sollten sie dann auch zur Unterstützung bereit sein. Es fehlen Mitstreiter. Darüber hinaus sind die finanziellen Mittel erschöpft.

Vor längerer Zeit beschloss der GEB, die Eltern – auf freiwilliger Basis – um einen Euro pro Jahr zu bitten. Das funktionierte halbwegs, allerdings nur für kurze Zeit. Und schlief bald wieder ein. Wenn zumindest die Hälfte der betroffenen Eltern einen Euro lockermachen würde, wären zumindest die finanziellen Probleme des GEB gelöst.

Mehr zum Thema

Schulen Mannheimer Gesamtelternbeirat am Ende seiner Kräfte

Veröffentlicht
Von
Bertram Baehr
Mehr erfahren

Service Täglicher Themen-Newsletter "Coronavirus"

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Karte und Grafiken Coronavirus: Fallzahlen aus Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg und Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Das Wichtigste auf einen Blick Die aktuelle Corona-Lage im Liveblog

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Redaktion Reporter in der Lokalredaktion Mannheim. Schwerpunkte: Schulen und Kitas

Thema : Coronavirus

  • Pandemie Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden dürfen ab 1. März öffnen

    Baden-Württemberg will ab nächsten Monat einige Geschäfte wieder öffnen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann kann sich auch vorstellen, dass sich wieder zwei Haushalte privat treffen dürfen.

    Mehr erfahren
  • Baden-Württemberg Erzieher und Lehrerinnen können sich ab sofort impfen lassen

    Es sollte für Kita-Beschäftigte und Lehrer eine frohe Botschaft sein: Baden-Württemberg macht für sie eine Impfung gegen das Coronavirus ab sofort möglich - früher als gedacht. Doch dann ruckelt es am Anfang - mal wieder.

    Mehr erfahren
  • Corona-Maßnahmen im Überblick Die neuen Bund-Länder-Beschlüsse vom 10. Februar

    Bund und Länder sehen in deutlich gesunkenen Ansteckungsraten viel erreicht im Kampf gegen Corona - aber noch keinen Anlass für Entwarnung. Denn neue Mutanten breiten sich aus. Die neuen Beschlüsse im Detail.

    Mehr erfahren