Gefährdung für alle

Von 
Christian Schall
Lesedauer: 

Es ist ein kleiner Schritt – man müsste eher sagen: ein winziger – zurück in ein bisschen Normalität. Durch die Fußgängerzone schlendern, bummeln, etwas einkaufen, ein Eis essen – das, was viele an einer Großstadt schätzen, ist seit Montag wieder ein Stück weit möglich. Die Erleichterung und Freude darüber war in Mannheim nach Wochen des Stillstands zu greifen. Allen, die am ersten Tag daran teilhatten, wurde aber unmissverständlich vor Augen geführt: So wie es vor der Zwangsschließung am 18. März war, ist es nicht mehr – und wird es auch für lange Zeit nicht mehr sein.

AdUnit urban-intext1

Abstandsgebote und Hygieneregeln werden ständiger Begleiter, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn rechnet „über Monate“ damit – und wird mit dieser Einschätzung wohl richtig liegen. Wenn dies die einzigen Einschränkungen beim Einkauf sind, ließe sich damit einigermaßen leben. Dann müssten sich aber auch alle daran halten.

Fünf Wochen sollten eigentlich reichen, um die Regeln zu verinnerlichen. In Mannheim war das am Montag längst nicht der Fall. Zu unbekümmert, geradezu fahrlässig, vergnügten sich viele in der wieder gewonnenen Freiheit und kamen anderen etwa an Haltestellen rücksichtslos und gefährlich nahe. Genau das spielt allen Bedenkenträgern, die bisher gegen eine Öffnung weiterer, größerer Läden waren, in die Karten.

Das egoistische Verhalten einiger gefährdet nicht nur die Gesundheit aller, sondern konterkariert die Anstrengungen der Einzelhändler und torpediert das Bemühen, in weiteren Schritten zu Normalität zu finden. Damit werden weitere Wiedereröffnungen verhindert und – viel schlimmer – Arbeitsplätze und Existenzen gefährdet.

Mehr zum Thema

Mannheim Innenstadt (mit Fotostrecke) Lockerungen im Einzelhandel: „Besucherzahl in etwa so wie erwartet“

Veröffentlicht
Von
Christian Schall
Mehr erfahren

Wiedereröffnungen (mit Fotostrecke) Anstehen zum fast vergessenen Erlebnis „Einkaufen“

Veröffentlicht
Von
Lea Seethaler
Mehr erfahren

Corona-Verordnung Wiedereröffnung in der Mannheimer Innenstadt

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
15
Mehr erfahren

Handel Stadtteil-Händler legen los

Veröffentlicht
Von
Lea Seethaler
Bilder in Galerie
6
Mehr erfahren

Service Täglicher Themen-Newsletter "Coronavirus"

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Karte und Grafiken Coronavirus: Fallzahlen aus Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg und Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Das Wichtigste auf einen Blick Die aktuelle Corona-Lage im Liveblog

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Redaktion Redakteur in der Lokalredaktion Mannheim

Thema : Coronavirus

  • Pandemie Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden dürfen ab 1. März öffnen

    Baden-Württemberg will ab nächsten Monat einige Geschäfte wieder öffnen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann kann sich auch vorstellen, dass sich wieder zwei Haushalte privat treffen dürfen.

    Mehr erfahren
  • Baden-Württemberg Erzieher und Lehrerinnen können sich ab sofort impfen lassen

    Es sollte für Kita-Beschäftigte und Lehrer eine frohe Botschaft sein: Baden-Württemberg macht für sie eine Impfung gegen das Coronavirus ab sofort möglich - früher als gedacht. Doch dann ruckelt es am Anfang - mal wieder.

    Mehr erfahren
  • Corona-Maßnahmen im Überblick Die neuen Bund-Länder-Beschlüsse vom 10. Februar

    Bund und Länder sehen in deutlich gesunkenen Ansteckungsraten viel erreicht im Kampf gegen Corona - aber noch keinen Anlass für Entwarnung. Denn neue Mutanten breiten sich aus. Die neuen Beschlüsse im Detail.

    Mehr erfahren