Warum halten sich Verschwörungsmythen so hartnäckig, Herr Blume?

Die sozialen Medien befeuern antisemitischen Verschwörungsglauben, meint der Religionswissenschaftler Michael Blume. Gerade wer sozial isoliert sei, lasse sich leichter durch digitale Echokammern beeinflussen. Ein Gastbeitrag.

Von 
Michael Blume
Lesedauer: 
Gerade wer ohnehin anfällig ist, kann durch die digitale Mischung aus Gruppen, Echokammern und Videos sehr viel leichter in finstere Parallelwelten abstürzen, als dies früher der Fall war, heißt es im Gastbeitrag. © Getty Images/ Patmos-Verlag/ Kai Loges

Und wieder geschah ein gewalttätiger Angriff auf einen Juden, diesmal in Hamburg. Und wieder überbieten sich hilflos wirkende Stimmen in Empörung, während gleichzeitig beteuert wird, der in Militärkluft gewandete Angreifer, ein Deutscher kasachischer Herkunft, habe „geistig verwirrt“ gewirkt und sei ein „Einzelfall“.

Doch die bittere Wahrheit ist: In Baden-Württemberg hatten das

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen