MM-Debatte

Verschließen wir die Augen vor der Not der Frauen in Nigeria, Frau Röttger?

Fünf Jahre ist es her, dass Boko Haram Mädchen aus der Stadt Chibok verschleppt hat. Hundert von ihnen werden noch immer vermisst. Den jungen Frauen im Land fehlt es an Unterstützung – doch ohne sie kann es keine Lösung geben, sagt Maike Röttger. Ein Gastbeitrag.

Von 
Maike Röttger
Lesedauer: 
Ein sicherer Ort ist das Frauenhaus in Gwoza, das Plan International eingerichtet hat. Dort können betroffenene Frauen über ihre oft traumatischen Erfahrungen sprechen. Männer haben keinen Zutritt. © Plan International/Morris Mac Matzen

Der Tag, an dem die Welt auf einen vergessen Ort dieser Erde mit Entsetzen und Horror blickte, bedeutete für 276 Mädchen und ihre Familien das Ende ihres bisherigen Lebens. Das Ende von Sicherheit und Vertrauen. Fünf Jahre ist es jetzt her, dass die Terrormiliz Boko Haram die Schülerinnen aus einem Internat in der Stadt Chibok im Nordosten Nigerias verschleppte. Einige der Mädchen konnten noch

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen