AdUnit Billboard
Bau des Mannheimer Schlosses

Die Machtdemonstration

Vor 300 Jahren wird der Grundstein gelegt: Nach einem Streit mit den Heidelbergern kehrt Kurfürst Carl Philipp der Stadt am Neckar den Rücken und baut ab Juli 1720 in Mannheim eine neue Residenz – heute das zweitgrößte Barockschloss Europas.

Von 
Peter W. Ragge
Lesedauer: 
Die früheste bekannte Gesamtansicht des Schlosses nach Baumeister Johann Clemens Froimont von 1725. Der Querbau nördlich des Ehrenhofs, also am unteren Bildrand, ist nie realisiert worden. © SSG/Landesmedienzentrum

Es ist 7 Uhr in der früh am 2. Juli 1720, als sich Carl Philipp in Schwetzingen, der Sommerresidenz, in die Kutsche setzt. Drei Stunden braucht der Kurfürst, bis er Mannheim erreicht. „Aber damals ist es ja üblich, dass das Volk Spalier steht und überall dem Regenten huldigt, wenn er durch die Lande reist“, erklärt Uta Coburger, bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Ausgezeichneten Journalismus neu entdecken mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1