Türkische Werke zu Gast am Neckar

Stückemarkt: Heidelberger Festival zeigt von 26. April bis 5. Mai Uraufführungen und Lesungen

Von 
ham
Lesedauer: 
Luca Füchtenkordt (v.l.), Johannes Kienast und Cino Djavid zeigen „Iason“. © Bettina Stoess

Eine Zeitung, die mehrfach von der Regierung geschlossen wird, eine Gelehrte, die ihre Heimat hinter sich lässt, fünf Türken, die in ihrem Land bleiben – damit befassen sich „Mechul Pasa – die Geschichte einer verbotenen Zeitung“, „Light Theory“ und „I love you Turkey“, drei der fünf türkischen Gastspiele des Heidelberger Stückemarkts. Das Theaterfestival startet morgen und geht bis zum 5.

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen