Spannende Geschichten im Kaiserdom

Kirchenmusik: Internationale Musiktage Dom zu Speyer beginnen mit Mendelssohns „Paulus“

Von 
urs
Lesedauer: 

Speyer. „Spannende Ereignisse“ möchten die Internationalen Musiktage Dom zu Speyer erzählen. Nämlich solche, die in der Bibel stehen. Und so erklingt zum Auftakt der Musiktage am Samstag, 19. Oktober, 19.30 Uhr, Felix Mendelssohn Bartholdys Oratorium „Paulus“ mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und den Chören des Doms. Aufgeführt wird auch ein Orgelzyklus des zeitgenössischen tschechischen Komponisten Petr Eben über Hiob. Den Instrumentalpart spielt Domorganist Markus Eichenlaub. Die Rolle des Sprechers übernimmt Entertainer und Moderator Harald Schmidt.

AdUnit urban-intext1

Auf dem Programm stehen obendrein Werke für Orgel und Posaune sowie Krypta-Konzerte, darunter die „Auferstehungshistorie“ von Heinrich Schütz durch die Capella Spirensis. Der Geghard-Frauenchor interpretiert armenische Chormusik. Und im Finale erklingt Händels Oratorium „Saul“ mit dem Barockorchester L’arpa festante. urs

Programm unter dommusik-speyer.de