AdUnit Billboard
Thüringer Wald

Weitläufige Region

Lesedauer: 

Gerade in diesen Zeiten bietet der Thüringer Wald durch seine weitläufigen Naturräume besondere Vorteile, den Winter als Individualsportler ganz für sich zu genießen. Kurze Anfahrtswege und ein breit gestreutes gesundheitsorientiertes Aktivangebot sorgen darüber hinaus für entspanntes Wintervergnügen. 1400 Kilometer gespurte Loipen und insbesondere der Rennsteig Skiwanderweg lassen die Herzen von Wintersportlern höherschlagen. Mit dem Skiverbundticket Thüringer Wald können Familien die drei größten Liftanlagen der Region gemeinsam erkunden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wer nordische Wintersportarten in weitläufiger Landschaft schätzt, ist im Thüringer Wald genau richtig. Denn in den 13 DSV-Zentren am Rennsteig findet sich ein perfekt abgestimmtes, über 1400 Kilometer langes Langlauf-Streckennetz. Wer einmal auf den Brettern steht, kann die Naturschönheiten am Rennsteig auf Rundtouren verschiedener Schwierigkeitsgrade oder bei mehrtägigen Skiwanderungen quer durch den Thüringer Wald erkunden. Möglich macht das der Rennsteig Skiwanderweg – das Herzstück der DSV nordic aktiv Region Thüringer Wald. Er verbindet alle DSV-Zentren und eröffnet unzählige Möglichkeiten der Routenführung. Mit 142 Kilometern ist er der längste zertifizierte und durchgängig beschilderte Fernskiwanderweg Mitteleuropas. Er kann in zwei bis sechs Etappen absolviert werden. Auf Wunsch wird sogar ein Gepäcktransport ermöglicht. Für die gemütliche Einkehr unterwegs sorgen Skihütten wie zum Beispiel die Neue Gehlberger Hütte auf dem Schneekopf, die Waldschänke Dreiherrnstein bei Brotterode, der Bahnhof Rennsteig bei Schmiedefeld oder die Werraquellhütte bei Masserberg.

Für alpinen Winterspaß im Mittelgebirge sorgen 21 Liftanlagen mit insgesamt 23 Pistenkilometern. Die drei größten Liftanlagen der Region erlebt man mit dem Skiverbundticket Thüringer Wald: die Skiarena Silbersattel Steinach, die Winterwelt in Schmiedefeld und den Lotto Thüringen Snowpark Oberhof. Mit insgesamt 6,4 Pistenkilometern, Funpark, Winterlernland, Zauberteppich, Skischulen und Skiverleih-Stationen bietet der Skiverbund viel Abwechslung und Spaß für die ganze Familie.

Der Wintersport ist schon seit über 100 Jahren untrennbar mit dem Thüringer Wald verbunden. Zahlreiche internationale Spitzenathleten, Olympiasieger und Weltmeister sind im Thüringer Wald zu Hause, wie zum Beispiel die Biathleten Sven Fischer, Kati Wilhelm oder Erik Lesser. Bereits zum 31. Mal wird vom 3. bis 9. Januar 2022 der Biathlon Weltcup in Oberhof ausgerichtet.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der Rennrodel Weltcup (14. bis 16. Januar 2022) zählt ohne Frage zu den sportlichen Höhepunkten des Jahres.

Vom 27. Januar bis 19. Februar 2023 ist Oberhof sogar Austragungsort der Weltmeisterschaften im Biathlon und Rennrodeln.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1