Bayerischer Wald - Kilometerweite Wanderwege laden zum Erkunden der Landschaft am Großen Arber ein / Große Abwechslung Natur pur genießen im Lamer Winkel

Von
Bernhard Müller
Lesedauer:

Blick vom Großen Arber auf den Lamer Winkel.

© Tourist Info Lam

Natur genießen im Lamer Winkel: Hier zeigt der Bayerische Wald eines seiner schönsten Gesichter. Denn egal, ob vom Arber oder vom Grenzberg Osser an der tschechischen Grenze - der Blick über Bayer- und Böhmerwald ist imponierend und markant. Nicht umsonst wirbt die Ferienregion mit den beiden Luftkurorten Lam, Arrach und dem staatlich anerkannten Erholungsort Lohberg im Landkreis Cham mit dem Slogan "Mehr Bayerischer Wald geht nicht". Und nirgendwo gibt es gleich acht Tausender als zwischen Mittagstein (1038 Meter), Enzian (1285) bis hinüber zum Zwercheck (1333) und Zwieseleck (1069).

AdUnit urban-intext1

"Landschaftlich ist der Lamer Winkel ein wunderschönes Fleckchen Erde, eine Region mit Natürlichkeit und Charme sowie einer von Herzen kommenden Gastfreundschaft", erklärt Matthias Schnetter. Und er muss es wissen, denn seit 30 Jahren ist der gebürtige Sauerländer als Ferienbetreuer im Best Western Premier Hotel "Sonnenhof" in Lam aktiv und bietet ganz unterschiedliche, individuelle Wanderungen und Führungen für "seine" Gäste an. Die Region kennt der 63-Jährige inzwischen wie seine Westentasche und kann nicht nur wunderbar anschaulich über Land und Leute erzählen, sondern hat auch jede Menge Tipps parat, um die zahlreichen touristischen Sehenswürdigkeiten in der nahen Umgebung im Naturpark Oberer Bayerischer Wald zu erkunden. Einer seiner Vorschläge: Eine Wanderung zu den urigen Einödhöfen der Waldbauern, gut geschützt und gelegen im Hochwald, gepaart mit einer Einkehr und einem zünftigen Vesper.

Rund um die weite Tallandschaft am Fluss Weißer Regen hat sich mit dem Arber, dem "König" und mit 1456 Metern dem höchsten Berg des Bayerischen Waldes, dem Kaitersberg (1034 Meter), Riedelstein (1132) oder dem Osser (1293), dem Hausberg Lams, eine weithin sichtbare Bergkette aufgetürmt. Und von den Höhen bieten sich einzigartige Ausblicke auf das sie umgebende Waldmeer und die landschaftlichen Schönheiten.

Rundgang um den Arbersee

Sage und schreibe 250 Kilometer Wanderwege warten auf die Urlauber. Gut markierte Routen führen um das weite Tal des Lamer Winkels, der sich wie ein Hufeisen nach Westen öffnet und nach Osten schließt, wie Matthias Schnetter beschreibt. Vom Spaziergang auf dem "Sagen"-haften Rundweg oder rund um den Kleinen Arbersee bis hin zur Gipfeltour über die "Acht Tausender" - für jeden Wanderer ist hier etwas geboten.

AdUnit urban-intext2

Die Tour "An einem Tag über acht Tausender" eignet sich allerdings nur für geübte Wanderer. Wie Peter Rohrbacher, der Leiter der Tourist Info Lam (Marktplatz 1, Telefon 0 99 43 / 7 77, Fax 81 77, peter.rohrbacher@lam.de) informiert, empfiehlt die Tourist Info die Teilnahme an einer geführten Wanderung. Immerhin beträgt die Distanz 16 Kilometer mit einer Dauer von bis zu sechs Stunden, wobei 1057 Höhenmeter zu bewältigen sind. Doch wer sich auf die Strecke macht, dem bietet sich ein wunderschöner Panoramblick vom Gipfel auf den Böhmerwald und die Berge des Bayerischen Waldes - bei klarem Wetter bis in die Alpen.

Natur- und Nationalpark rund um den Großen Arber halten jede Menge Sehens- und Erlebenswertes parat. Schwimmende Inseln im Kleinen Arbersee, die verschlungenen Schmuggelpfade zum Osser oder scheinbar längst vergessene Glashüttenstandorte entlang des "Gläsernen Steiges". Einige dieser Wege sind auch im Winter präpariert und sind somit das ganze Jahr über ein gesundes Vergnügen.

AdUnit urban-intext3

Apropos Winter: Die Region zieht mit abwechslungsreichen Loipen, Skatingstrecken und familiengerechten Skigebieten zahlreiche Wintersportler an.

AdUnit urban-intext4

Ein beliebtes Skigebiet ist insbesondere der Große Arber, an dem mit Gondel- und Sesselbahnen zum Nord- und Südhang, Skiliften und Rodelbahnen Winterspaß pur geboten wird. Und auf der Weltcupstrecke können sich auch Ski-Asse den sportlichen Herausforderungen stellen. Übrigens: der Große Arber befindet sich im Besitz des Fürsten von Hohenzollern, wie auch die Arber-Bergbahn und das Skigebiet von der Unternehmensgruppe Fürst von Hohenzollern betrieben wird, wie Matthias Schnetter berichtet.

"Urlaub im Lamer Winkel ist in Qualitätsprodukt: Saubere Umwelt, ein schonender Umgang mit der Natur und eine intakte Landschaft sind die Garanten für einen erholsamen Aufenthalt", wirbt die Tourist Info und kann in der Tat mit diesen Pfunden wuchern. Rund 5000 Gästebetten stehen hier in allen Kategorien zur Verfügung.

Gelungener Familienurlaub

Neben Landschaft und Natur pur wartet die Ferienregion aber auch mit einem abwechslungsreichen Programm für einen gelungenen Familienurlaub auf. Unter dem Motto "Schau' mir in die Augen" kann man im Bayerwald-Tierpark in Lohberg rund 400 Tiere aus etwa 100 Rassen hautnah erleben.

Die eingerichteten Gehege fügen sich ein in natürlich belassende Waldstücke mit alten Bäumen, Bächen und Sumpfgebieten. Zu sehen sind Wolf, Luchs, Elch oder Rentier, aber auch Auerhahn, Spechte oder Eulen. Zudem gibt es einen Streichelzoo und einen Kinderspielplatz zum Austoben.

Kostenlosen Wasserspaß bietet das Naturbad Huberweiher in Lohberg, während in der Wasser- und Erlebniswelt Arracher Seepark Piraten-Ziehflöße, Seilrutsch, Kinderkletterpark und Beachvolleyball warten. Auch das Osserbad in Lam, mit Schwimm- und Erlebnisbecken, Wasserrutschen, Dampfbad und Sauna hat einen speziellen Familientarif im Angebot.

Lohnenswert ebenso ein Besuch im Märchen- und Gespensterschloss in Lambach, eine Führung durch das Arracher Moor oder die Besichtigung des Besucherbergwerks Fürstenzeche: Vielfältig sind die Möglichkeiten, hier einen erlebnisreichen Urlaub zu verbringen.

Ein idealer Platz, um die Umgebung zu erkunden, ist da zum Beispiel das Vier-Sterne-Superior-Hotel "Sonnenhof" in Lam, gelegen in der Straße "Himmelreich". Und der Straßenname ist hier gleichermaßen Programm für den Aufenthalt im Hotel mit 166 Zimmern und 17 Suiten. Das Restaurant verwöhnt mit einer exquisiten Küche.

Urlaub im "Himmelreich": Dazu zählt das breite Angebot für sportlich Aktive, Wellness- und Naturgenießer. So verfügt das Hotel über einen großen Innenpool sowie ein beheiztes Außenschwimmbad mit einem tollen Panoramblick auf den Arber. Tennis, Badminton- und Squash-Begeisterte kommen ebenfalls auf ihre Kosten.

Sportlich aktiv werden kann man ebenso auf der hoteleigenen Neun-Loch-Golfanlage.

Redaktion Redakteur in der Main-Tauber-Redaktion