Grenzgeschichte(n)

Eine 43 Kilometer lange Grenze verlief während der deutschen Teilung mitten durch Berlin. Lediglich an acht Grenzübergängen waren Ein- und Ausreisen möglich. Was ist heute an diesen Stellen noch zu sehen? Wie wird dort an die deutsch-deutsche Teilung erinnert? Eine Spurensuche.

Von 
Sascha Rettig
Lesedauer: 
Reise zurück in die Zeit des geteilten Berlins: Touristen lassen sich hinter Sandsäcken am Checkpoint Charlie ablichten. © Rettig

Bösebrücke

Die Euphorie schwappte auf der Bösebrücke zuerst über. Nachdem Günter Schabowski seine berühmte Erklärung zur „unverzüglichen“ Reisefreiheit gab, war der Grenzübergang Bornholmer Straße der erste, bei dem auf Passkontrollen verzichtet wurde. Am 9. November 1989 strömten hier immer mehr Ost-Berliner an die Grenze und verlangten die Ausreise. Um etwa 23.30 Uhr war es dann

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen