Engadiner Urlaubsarten

In St. Moritz lockt der Luxus, nach Sils kamen und kommen dagegen Literaten und sonstige Intellektuelle.

Von 
Barbara Schaefer
Lesedauer: 
Wer keine Lust auf Bewegung hat, kann sich auch mit der Pferdekutsche nach draußen wagen. © Schaefer

Er sei so ein Töfflibueb gewesen, sagt Felix Dietrich verschmitzt. Der Seniorchef und Kulturmanager des Hotels Waldhaus Sils erinnert sich gut daran, wie es für ihn begann. Dietrich, 69, schwarze Haare, grauer Bart, rotes Halstuch und eine stramm sitzende graue Trachtenweste, fuhr als 16-Jähriger mit dem Töffli, dem Moped, von St. Gallen über viele Alpenpässe ins Engadin. Sein Heimatort war

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen