Ein Sternestädtchen

Vor mehr als 160 Jahren begann man in Hernhut in der Oberlausitz, den bekannten Weihnachtsschmuck in die ganze Welt zu schicken. Dieser sollte zunächst als mathematisches Anschauungsobjekt dienen. Heute werden jährlich mehr als 720 000 Exemplare produziert.

Von 
Dolores Kummer
Lesedauer: 
Insgesamt kann man in der Manufaktur zwischen 70 bis 80 verschiedenen Weihnachtssternen wählen. Der Klassiker ist aber aus Papier. © Manufaktur Herrnhuter Sterne

Fast jeder kennt ihn, den leuchtenden Weihnachtsstern mit den 25 Zacken. Er hängt in Wohnungen, Kirchen und sogar im Bundeskanzleramt. Doch wo kommt er eigentlich her? Um mehr zu erfahren, machen wir uns auf den Weg in die schöne Oberlausitz, die ja von jeher bekannt ist für ihre Handwerker.

In einem kleinen Tal liegt das beschauliche Städtchen Herrnhut. Bereits an der Stadtgrenze

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen