Durch das Höllentor

Sarah Island war die brutalste Sträflingskolonie der englischen Geschichte. Heute zählen das tasmanische Inselchen und seine Umgebung zum Weltnaturerbe.

Von 
Stefanie Bisping
Lesedauer: 
Die Meerenge Hell’s Gates hat viele Untiefen und ist auch heute nicht ganz einfach zu passieren. © Stefanie Bisping

Kaum hat die „Spirit of the Wild“ die Hell’s Gates und das Inselchen mit dem weißen Leuchtturm passiert, gerät sie in heftige Bewegung. 60 Schiffswracks liegen hier draußen auf dem Grund. Das hatte Kapitän Pete Thompson erwähnt, bevor er den knapp 34 Meter langen Katamaran aus dem Macquarie Harbour in den Südlichen Ozean steuerte. Noch vor wenigen Tagen seien die Wellen fünf Meter hoch

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen