AdUnit Billboard
KulTour

Dort sollten Sie in den kommenden Tagen hingehen

Von 
Thomas Groß, Ralf-Carl Langhals, Georg Spindler
Lesedauer: 

Metropolregion. Bausch-Tänzerin in Pfalzbau
Ludwigshafen. Mit dem bilderstarken Tanzstück „Jessica and Me“ gastiert Cristiana Morganti am Freitag, 2. Juli, und am Samstag, 3. Juli, jeweils um 19.30 Uhr auf den Pfalzbau Bühnen. „Möchten Sie mich tanzen sehen oder möchten Sie lieber, dass ich mit Ihnen spreche?“ In dieser Frage, die die langjährige Solotänzerin des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch gleich zu Beginn ihrem Publikum stellt, liegt der Schlüssel zu ihrer Live-Produktion im Pfalzbau. Karten zu 27 und ermäßigt 18 Euro gibt es telefonisch unter 0621/504 25 58. rcl
Open-Air-Kino geht weiter
Mannheim. Das Open-Air-Kino des Cinema Quadrat in K 1 plant für diese Woche drei Vorstellungen. Am Donnerstag, 21.15 Uhr, steht das Fotografenporträt „Peter Lindbergh - Women’s Stories“ auf dem Programm. Am Freitag, 21.30 Uhr, folgt Christian Petzolds Anna-Seghers-Adaption „Transit“, am Samstag, 21.30 Uhr, dann Stanley Kubricks Klassiker „Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben“. tog
Vampir im Schloss
Heidelberg. Die Heidelberger Schlossfestspiele lassen am Freitag, 2. Juli, 20.30 Uhr, den berühmtesten Untoten durch das historische Gemäuer spuken. Die beliebte Inszenierung „Dracula“ erlebt seine Wiederaufführung im Schlosshof. Knoblauch muss das Publikum selbst mitbringen.
Paul Maar bei Lesen.Hören
Mannheim. Mit seinen Büchern über das Fabelwesen Sams ist Paul Maar zur Kultfigur der Kinderliteratur geworden. Beim Mannheimer Festival Lesen.Hören stellt er am Samstag, 3. Juli, um 11 Uhr sein neues Buch für Erwachsene vor: den Vater-Sohn-Roman „Wie alles kam“. Mit dem Gitarristen Wolfgang Stute beschwört er Kindheitserinnerungen.
Getanzte Zukunftsvisionen
Mannheim. „Fragt uns!“ heißt das neue Stück der Tanzcompany für Jugendliche am Mannheimer Eintanzhaus. Die Produktion wirft die Frage auf, in welcher Welt wir leben und wie wir sie gestalten wollen. Am Samstag, 3. Juli, 18 Uhr, ist die Premiere.
Gala mit Catherine Foster
Mannheim. Unter dem Titel „Vissi d’arte“ geht am Samstag, 3. Juli, 18.30 Uhr, eine italienische Operngala im Nationaltheater Mannheim (NTM) über die Bühne. Die Sopranistin Catherine Foster singt mit den Ensemblemitgliedern Irakli Kakhidze, Evez Abdulla und Sung Ha Arien von Verdi bis Puccini.
Auer und Adax im Duo
Mannheim. Zwei der profiliertesten Gitarristen der Region stehen am Samstag, 3. Juli, 20 Uhr, beim „jetzt erst recht!“-Festival auf der Seebühne des Luisenparks: Alex Auer und Adax Dörsam treten als Duo auf.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1


Kleists „Käthchen“ im NTM
Mannheim. Unter der Regie von Christian weise feiert die Neuinszenierung von „Das Käthchen von Heilbronn“ am Samstag, 3. Juli, 20 Uhr, ihre Premiere am Nationaltheater Mannheim. (NTM). In dieser Interpretation von Heinrich von Kleists Klassiker wird das Käthchen nicht zur Prinzessin - sondern zum Ritter.
Sprachkünstler aus Afrika
Heidelberg. Ibrahima Ndiaye aus dem Senegal ist nicht zu fassen: Germanist, Kabarettist, Musiker, Autor und Schauspieler. Bei seinen Auftritten jongliert er mit der deutschen Sprache, dem saarländischen Dialekt und mit Schwyzer Dütsch. Am Sonntag, 4. Juli, 15 Uhr, tut er das auf der Sommerbühne des Heidelberger Karlstorbahnhofs.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1