Schauspiel - Philipp Rosendahl inszeniert Lot Vekemans’ Monologstück „Judas“ am Mannheimer Nationaltheater

Stark im Glauben und Zweifel

Von 
Martin Vögele
Lesedauer: 
Erklärt seinen Verrat und will ihn rechtfertigen: der von Samuel Koch gespielte Judas im gleichnamigen Stück. © Christian KLeiner

„Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern“, heißt es im zentralen Gebet des Christentums. Aber hat dessen Religionsstifter auch ihm vergeben? „Oder war seine Barmherzigkeit bei mir erschöpft?“, fragt der, der sich einige Stunden, bevor Jesus Christus starb, mit eigener Hand das Leben nahm. Der, der drei Jahre mit dem Messias gelebt, ihn nicht nur einen „Meister“,

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen