AdUnit Billboard
Schauspiel - Im Berliner Maxim Gorki Theater tanzen Büchner und Euripides ein blutiges Ballett / Regisseur Oliver Frljic nutzt die Dramen als Steinbruch für einen Diskurs über toxische Männlichkeit

Was sind wir bereit zu opfern, wie viel Blut muss noch fließen?

Von 
Frank Dietschreit
Lesedauer: 
Die Bühne versinkt im Theaterblut. Für die Zuschauer und Zuschauerinnen ist das verstörend, ja kaum auszuhalten. © Ute Langkafel MAIFOTO

Der in Bosnien geborene kroatische Regisseur Oliver Frljic liebt die Provokation und den Skandal. Bei einer Aufführung von Georg Büchners „Dantons Tod“ in Dubrovnik vergoss er Blut eines geschlachteten Huhns und ließ das Publikum am eigenen Leibe spüren, wie es sich anfühlt, auf dem Hinrichtungsblock einer Guillotine zu liegen. Ob er im Berliner Maxim Gorki Theater zu ähnlich rabiaten Mitteln

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Bleiben Sie mit unseren Nachrichten informiert. Jetzt bestellen und weiterlesen!

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1