AdUnit Billboard
Mit 86 Jahren

US-Country-Star Mickey Gilley gestorben

Von 
dpa
Lesedauer: 
Countrysänger Mickey Gilley starb im Alter von 86 Jahren. © Jack Plunkett

Jefferson City. Der US-Country-Sänger und Pianist Mickey Gilley, dessen Leben den Film «Urban Cowboy» inspirierte, ist im Alter von 86 Jahren gestorben.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Er sei am Samstag in Branson im Bundesstaat Missouri im Kreise seiner Familie friedlich entschlafen, teilte sein Agent auf der verifizierten Facebook-Seite des Künstlers mit.

Der aus Natchez in Mississippi stammende Musiker sei erst kürzlich von einer Tournee mit zehn Auftritten nach Hause zurückgekehrt. Gilley, ein Cousin von Rock'n'Roll-Star Jerry Lee Lewis, hatte in seiner langen Karriere 17 Nummer Eins Country-Hits, darunter «Room Full of Roses», «I Overlooked an Orchid» und «Don't the Girls All Get Prettier at Closing Time».

Einen Schub hatte seine Karriere dank des Western-Melodrams «Urban Cowboy» aus dem Jahr 1980 mit John Travolta und Debra Winger in den Hauptrollen erhalten, in dem auch er selbst auftrat. Der Film spielte in Gilleys eigenem Honky-Tonk-Club in Pasadena (Texas) und trug dazu bei, Countrymusik und Westernmode auch in großen Städten sowie das Reiten auf mechanischen Bullen in Lokalen populär zu machen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

© dpa-infocom, dpa:220508-99-203853/2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1