Kunst - Österreichischer Maler und Sänger gestorben Trauer um Arik Brauer

Von 
dpa
Lesedauer: 
Phantastischer Realist: Arik Brauer, hier 2014 in Wien. © Herbert Neubauer/APA/dpa

Der österreichische Universalkünstler Arik Brauer ist am Sonntagabend im Alter von 92 Jahren im Kreis seiner Familie gestorben. Dies teilten seine Angehörigen der österreichischen Nachrichtenagentur APA mit. Der jüdische Künstler war Maler, Grafiker, Bühnenbildner und Sänger. Er gehört zu den Hauptvertretern der Wiener Schule des Phantastischen Realismus und war als Sänger auch einer der Mitbegründer des Austropop. Die Geschichten des Alten Testaments, Träume und Heldensagen brachte Arik Brauer mit großer Akribie auf die Leinwand. in den 1970ern wurde er mit Protestliedern im Wiener Dialekt („Sie hab’n a Haus baut“, „Sein Köpferl im Sand“) bekannt. Seine Berufung sah er aber in der Malerei. Brauer hinterlässt mehr als 2000 Bilder. dpa