AdUnit Billboard
Literatur

Stabiler Umsatz auf dem Buchmarkt

Von 
epd
Lesedauer: 

Frankfurt. Der Buchmarkt hat während der Pandemie seinen Umsatz behauptet. 2020 sei er im Vergleich zum Vorjahr stabil geblieben (plus 0,1 Prozent), sagte der Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Alexander Skipis, am Donnerstag. Im ersten Halbjahr 2020 sei der Umsatz um 4,9 Prozent gewachsen, liege aber noch um 3,7 Prozent unter dem ersten Halbjahr 2019.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Allerdings hat die Schließung der Buchhandlungen nach Skipis’ Worten zu einer deutlichen Verschiebung der Vertriebswege geführt. Die Buchhandlungen, die 42 Prozent der Verkäufe tätigten, hätten 2020 einen Umsatzrückgang von neun Prozent hinnehmen müssen. Insbesondere die Schließung vor Weihnachten habe die Bilanz verhagelt. Gewinner sei dagegen der Internetbuchhandel gewesen, der 24 Prozent der Buchverkäufe abdecke. Sein Umsatz sei um 21 Prozent gestiegen. 

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1