AdUnit Billboard

Spike Lee verrät Gewinnerfilm schon früh

Filmfestival Cannes

Lesedauer: 
Mit gesenktem Haupt: Spike Lee, nachdem er versehentlich den Film «Titane» als Gewinner der Goldenen Palme bekannt gegeben hat. Foto: Vadim Ghirda/AP/dpa © Vadim Ghirda/AP/dpa

Cannes (dpa) - Ups! Spike Lee, der Präsident der diesjährigen Jury des Filmfestivals Cannes, hat den Gewinnerfilm versehentlich schon früh verraten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Als ihn die Moderatorin der Abschlussgala am Samstagabend fragte, welches denn der erste Preis sei, der verkündet werden solle, antwortete der US-Amerikaner: «Der Film, der die Goldene Palme gewonnen hat, ist 'Titane'» - und die anderen Jurymitglieder zuckten sichtbar zusammen. Aufgeregt wurde auf der Bühne getuschelt und als erstes schließlich Caleb Landry Jones als bester Schauspieler für «Nitram» geehrt.

Viele fragten sich aber: Hatte der 64-Jährige damit schon den Hauptpreis bekannt gegeben? Das hatte er. Das wurde allerdings erst klar, als später am Abend wirklich die Goldene Palme vergeben wurde: an «Titane» der Französin Julia Ducournau. Es ist das erst zweite Mal in der Geschichte des Festivals, dass ein Film einer Regisseurin mit der Goldenen Palme ausgezeichnet wird.

© dpa-infocom, dpa:210717-99-421531/3

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Filmfestival Cannes

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1