Junge Talente - Seit einem Jahrzehnt zählt der Saxofonist Fabian Schöne zu den Stützen der Mannheimer Jazz-Szene Schwäche für starke Rhythmen

Von 
Matthias Spindler
Lesedauer: 
Bei der Feuerwehr-Kapelle von Süderbrarup fing er an zu improvisieren, jetzt ist er aus der Jazz-Szene des Rhein-Neckar-Raums nicht mehr wegzudenken: Saxofonist Fabian Schöne. © Promotion Schöne

Wie und warum wird jemand zum Jazzmusiker? Bei Fabian Schöne, 1987 in Flensburg geboren, war eine Schul-Big-Band der Auslöser: Sie spielte zur Einschulung im Gymnasium auf, und davon war der Zehnjährige so beeindruckt, dass er „unbedingt mitspielen“ wollte. Also begann er Altsaxofon zu lernen; sein erstes und bis heute sein Hauptinstrument.

Den Anstoß, darauf auch wie im Jazz üblich zu

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen