Nibelungenfestspiele - Talk bei Wormser TV-Stream Programm im Spätjahr?

Von 
jeb
Lesedauer: 
Autor Ferdinand Schmalz. © Regina Laschan

Die Nibelungenfestspiele Worms sind am 1. Mai um 20 Uhr live zu Gast beim Kultursender Karantena.TV. Darüber informierte das Theaterfestival am Dienstag. In einer Gesprächsrunde würden Festspielleiter Thomas Laue und Roger Vontobel, Regisseur der Inszenierung „hildensaga. ein königinnendrama“ sowie Autor Ferdinand Schmalz Einblicke in die Fortschritte des Stücks. Schmalz erzählt die Sage aus der Sicht der Frauen. Machthabende und führende Figuren werden Brünhild und Kriemhild sein, die das Handeln der männlichen Akteure von ihren Königinnenthronen aus kontrollieren – und dabei keinesfalls besser sind als ihre männlichen Äquivalente.

AdUnit urban-intext1

Laue wolle auch über „mögliche Ideen für ein Kulturprogramm im Herbst“ sprechen, heißt es in der Mitteilung weiter. So könne ein kleiner Teil der in diesem Jahr geplanten Projekte dennoch umgesetzt werden. Karantena.TV ist ein von fünf Wormsern initiiertes Projekt, das Veranstaltungen aus Kunst und Kultur live und interaktiv kostenlos streamt. 

Mehr zum Thema

Service Täglicher Themen-Newsletter "Coronavirus"

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Karte und Grafiken Coronavirus: Fallzahlen aus Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg und Rhein-Neckar

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Das Wichtigste auf einen Blick Die aktuelle Corona-Lage im Liveblog

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Thema : Coronavirus

  • Pandemie Gärtnereien, Gartenmärkte und Blumenläden dürfen ab 1. März öffnen

    Baden-Württemberg will ab nächsten Monat einige Geschäfte wieder öffnen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann kann sich auch vorstellen, dass sich wieder zwei Haushalte privat treffen dürfen.

    Mehr erfahren
  • Baden-Württemberg Erzieher und Lehrerinnen können sich ab sofort impfen lassen

    Es sollte für Kita-Beschäftigte und Lehrer eine frohe Botschaft sein: Baden-Württemberg macht für sie eine Impfung gegen das Coronavirus ab sofort möglich - früher als gedacht. Doch dann ruckelt es am Anfang - mal wieder.

    Mehr erfahren
  • Corona-Maßnahmen im Überblick Die neuen Bund-Länder-Beschlüsse vom 10. Februar

    Bund und Länder sehen in deutlich gesunkenen Ansteckungsraten viel erreicht im Kampf gegen Corona - aber noch keinen Anlass für Entwarnung. Denn neue Mutanten breiten sich aus. Die neuen Beschlüsse im Detail.

    Mehr erfahren