Hintergrund - In Heidelberg und Mannheim wird die Konversion politisch gewünschter Inhalt künstlerischer Auseinandersetzung

Neue Lebens- und Freiräume

Von 
Ralf-Carl Langhals
Lesedauer: 

Blicken auf die Turley Barracks in der Mannheimer Neckarstadt: Besucher des Bürgerfestes 2012. Die Gestaltung frei werdender Militärflächen beschäftigt nicht nur Anlieger, Bürger und Zuschauer, sondern längst auch Künstler.

© Rittelmann

"Wo einmal nichts war/da wuchsen Bäume/die wuchsen in den Himmel hinein", heißt ein pathetisches Antikriegslied von Hildegard Knef über aufstrebende und vernichtende Zivilisationsleistungen aus dem Jahr 1964, einer Zeit, in der amerikanische Soldaten und Kasernen längst Nachkriegsdeutschland prägten. Nach 70-jähriger Besatzungszeit verlassen nun rund 8000 in Heidelberg stationierte US-Soldaten

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen