Film - Atlantis-Programmchef Erdmann Lange verfügt bereits über Berlinale-Erfahrung / Unter den Hauptjuroren waren schon Christoph Waltz und Naomi Watts Mannheimer Kinomacher in Venedig-Jury dabei

Von 
Lea Seethaler
Lesedauer: 

Wenn ab 28. August bei den den Internationalen Filmfestspielen Venedig das Autorenfilm-Festival „Giornate degli Autori“ über die Bühne geht, wird der Mannheimer Kinomacher Erdmann Lange mit von der Partie sein. Im letzten Jahr waren unter den Jurymitgliedern der Hauptfestspiele Stars wie Christoph Waltz und Naomi Watts.

Erdmann Lange aus Mannheim verstärkt die Juroren in Venedig. © Privat
AdUnit urban-intext1

Lange wird Teil der vierköpfigen Jury des internationalen Kino-Netzwerkes „Europa Cinemas“ sein. Sie vergibt das „Europa Cinemas Label“ an einen der Filme des Autorenfilmfestivals, das auch „Venice Days“ genannt wird.

Beim Verbreiten helfen

Die Auszeichnung, die auf insgesamt fünf europäischen Festivals (Locarno, Karlovy Vary, Berlinale, Cannes sowie Venedig) von Kinobetreiber-Jurys vergeben wird, soll dem ausgezeichneten Film bei der internationalen Verbreitung helfen. Sie soll mediale Aufmerksamkeit verschaffen und das aus mehr als 1200 Kinos in 44 Ländern bestehende Netzwerk von „Europa Cinemas“ aktivieren, um den prämierten Film einem möglichst breiten Publikum zugänglich zu machen.

Lange verantwortet seit 2004 das Programm der Mannheimer Filmkunsttheater Atlantis und Odeon, das in den vergangenen Jahren immer wieder sowohl auf Landesebene durch die MFG Filmförderung Baden-Württemberg wie auch auf Bundesebene durch die Staatsministerin für Kultur und Medien ausgezeichnet wurde.

AdUnit urban-intext2

In den letzten Jahren war er zudem bereits als Juror für den europäischen Kinoverband C.I.C.A.E. sowie die deutsche AG Kino Gilde e. V. tätig. Unter anderen auf den Filmfestivals in Locarno, Sarajevo, Vilnius, Hamburg und zuletzt 2018 auf der Berlinale.

Der internationale Hauptwettbewerb bei den Filmfestspielen umfasst in diesem Jahr 20 Filme, die als Weltpremieren vorgestellt werden. Zudem finden Workshops, zum Beispiel für Filme mit kleinerem Budget statt, die für Produzenten und Regisseure aus der ganzen Welt offen sind.

AdUnit urban-intext3

Zudem sind in diesem Jahr bei der Veranstaltung „Venice Virtual Reality“ etwa 30 Weltpremieren von Filmen, die Virtual Reality (deutsch: Virtuelle Realität) darstellen, geboten.

Redaktion Redakteurin und Online-Koordinatorin der Mannheimer Lokalredaktion