AdUnit Billboard
Literatur - Neuer Roman von Uwe Tellkamp erscheint im Mai

Langersehnte Fortsetzung

Von 
dpa
Lesedauer: 
Für sein DDR-Epos „Der Turm“ mit Preisen überhäuft: Uwe Tellkamp. © Kahnert/dpa

14 Jahre nach seinem Bestseller „Der Turm“ legt Schriftsteller Uwe Tellkamp eine seit langem und bisher unter dem Titel „Lava“ angekündigte Fortsetzung vor. Das Buch „Der Schlaf in den Uhren“ sei eine „Fortschreibung“ des Romans „Der Turm“, sagte eine Sprecherin des Suhrkamp Verlags in Berlin. Darin begegne dem Leser das Personal des „Turms“ wieder. Mit 904 Seiten ist das Buch kaum weniger umfangreich als Tellkamps gefeiertes Epos der untergehenden DDR am Beispiel des Bildungsbürgertums seiner Heimatstadt. Dafür hatte der Dresdner unter anderem den Deutschen Buchpreis erhalten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Mittelpunkt steht der einstige Dissident Fabian Hoffmann als Chronist in Diensten der „Tausendundeinenachtabteilung“ von Treva. Er will in den Labyrinthen eines unterirdischen Reichs, wo die „Sicherheit“ an Aktivitäten wie einst der Wiedervereinigung arbeitet, herausfinden, wer seine Schwester und seine Eltern verraten hat.

Für eine Chronik, die zum 25. Jahrestag der Wiedervereinigung erscheinen soll, streift er zurück bis ins Dresden seiner Kindheit, in die stillstehende Zeit vor zwei Epochenjahren, „kämpft auf seiner Suche nach Ordnung und Sinn gegen die Windmühlen der Macht, die Fälschungen der Wirklichkeit, den Verlust aller Sicherheiten – und gibt doch den Traum von einer befreiten Zukunft nicht verloren“. 

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Autor

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1