AdUnit Billboard
Das Porträt - Klaviervirtuose Richie Beirach kam von Brooklyn über Leipzig in die Pfalz - und dort gefällt es ihm auch

Jazz ist, wo die Noten enden

Von 
Hans-Günter Fischer
Lesedauer: 

Ebenso explosiv wie feinsinnig: Richie Beirach am Klavier.

© Rinderspacher

Als er jung war, hat er eine Zeitlang auch als Hafenarbeiter gejobbt, und eine Flasche Cola und zwei Hot Dogs mussten reichen - für den Tag. Gut 54 Jahre lebte Richie Beirach in New York. Dann kam der Tag, als er vom Künstlerstadtviertel SoHo aus die zwei Türme des World Trade Centers zusammenbrechen sah. Das war ein Einschnitt. Dass das Leben in der Stadt an Freiheit eingebüßt hatte, war ihm

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Ausgezeichneten Journalismus neu entdecken mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1