IG Jazz Rhein-Neckar wählt neuen Vorstand

Von 
seko
Lesedauer: 

Mannheim. Mit einem neuen Vorstand geht die IG Jazz Rhein-Neckar neue Wege – die verstärkt auch über Mannheim hinaus in der Region zu finden sein sollen. Der Reihe nach: Wie die IG Jazz am Donnerstag mitgeteilt hat, wurde der Jazz- und Popularmusiker Daniele Aprile einstimmig zum Vorstandsvorsitzenden gewählt. Der Gitarrist folgt in dieser Position auf Uli Holz, der nach mehr als zehn Jahren auf eigenen Wunsch aus dem Amt scheidet. Pianist Martin Simon als 2. Vorsitzender sowie Bassist Tobias Schmitt, Pianist Konrad Hinksen und Schlagzeuger Dominik Fürstberger komplettieren als Beisitzer zusammen mit dem selbstständigen Kaufmann Christopher Horrix den neuen Vorstand.

AdUnit urban-intext1

Der plant, Akzente zu setzen, die den Jazz in der Region „nahbarer machen“. So soll in der zwölfteiligen Reihe „Impulsive Jazz! – Klang neuer Orte“ mit „branchenübergreifenden Künstlern die große Diversität der Kulturszene in der Region aufgezeigt und ein stilistisch breit angelegtes Konzertprogramm geboten“ werden. Auch die Erschließung von neuen Spielstätten sowie die Erweiterungen der Konzerte in die Rhein-Neckar-Region hinaus, möchte der Vorstand vorantreiben. So soll etwa „Impulsive Jazz!“ auch in Ladenburg, Heidelberg, Ludwigshafen und Frankenthal gespielt werden.   

 

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Link Alle Meldungen im Newsticker Mannheim

Mehr erfahren