AdUnit Billboard
Auszeichnung

Heidelberger Frühling ehrt Sänger Thomas Hampson

Von 
dms
Lesedauer: 
Doppelehre: Intendant Thorsten Schmidt, Thomas Hampson (r.). © Studio visuell

Starbariton Thomas Hampson hat bei einem Festakt in der Hauptverwaltung der HeidelbergCement AG am Samstagabend den Musikpreis des Heidelberger Frühling entgegengenommen. Die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung erhält Hampson für sein unermüdliches Engagement für das Lied, das gerade auch in Heidelberg mit der Lied Academie Spuren hinterlassen hat. Hampson sei ein „herausragender Interpret, leidenschaftlicher Pädagoge, musikwissenschaftlicher Forscher und engagierter Vorreiter im digitalen Education-Bereich“, teilt das größte Klassikfestival des Landes mit. Es gelinge ihm, „über die vielfältige Vermittlung des Kunstliedes weltweit zu einem interkulturell geprägten Dialog einzuladen und die gesellschaftliche Relevanz dieser Gattung erlebbar zu machen.“ Seit vielen Jahren betreut Hampson beim Heidelberger Frühling junge Sängerinnen und Sänger, unterrichtet und fördert sie.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Auszeichnung wird seit 2013 vergeben. Sie wird an einen Kulturschaffenden oder einen Kulturjournalisten vergeben, „der sich substanziell und nachhaltig für die Vermittlung von klassischer Musik einsetzt“. Gestiftet ist er vom Unternehmen HeidelbergCement, das auch Gründungspartner des Festivals und ihm bereits seit 1997 als Hauptförderer verbunden ist.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1