Hintergrund - Der Umbruch in der ehemaligen DDR und Fall der Mauer haben auch starke literarische Resonanz erfahren Gibt es einen Wenderoman?

Von 
Thomas Groß
Lesedauer: 
Kein Zweifel: Bücher schöpfen aus dem Leben und der Geschichte. © picture alliance/Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Historische Ereignisse finden regelmäßig auch literarischen Niederschlag. Denn Literatur schöpft nun mal aus dem Leben und der Erfahrung. Die Feldzüge Napoleons bilden den Hintergrund von Tolstois „Krieg und Frieden“; die Schlachten des Ersten Weltkriegs sind auf unterschiedliche Art Thema von Remarques „Im Westen nichts Neues“ oder Ernst Jüngers „In Stahlgewittern“. Sollte es da anders sein

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen