AdUnit Billboard
Kultur

Enttäuschung für Mannheimer Schauspiel: Schillers „Jungfrau“ in Berlin abgesagt

Von 
Ralf-Carl Langhals
Lesedauer: 

Berlin. Corona ist nicht vorbei - und lässt grausam grüßen: Wegen einer Erkrankung im Ensemble, genauer gesagt eines positiv auf Corona getesten Mitglieds des Mannheimer Schauspiels musste die mit Spannung erwartete Aufführung im Berlin kurzfristig abgesagt werden. Die Einladung der Produktion „Die Jungfrau von Orleans“ - mit polnischem Regieteam und Mannheimer Darstellerinnen und Darstellern - hatte im letzten Jahr die Schillertage am Nationaltheater eröffnet. Nun war sie  von einer überregionalen Jury als eine von zehn „bemerkenswerten“ Inszenierungen im deutschsprachigen Theaterbereich zum Berliner Theatertreffen eingeladen wurde

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Eine Stunde  vor Vorstellungsbeginn im Wilmersdorfer Haus der Festspiele stand fest: Es kann nicht wie geplant gespielt werden. Nach aktuellem Stand wird stattdessen die Aufzeichnung der Mannheimer Premiere gezeigt. Die letzte halbe Stunde soll dann eventuell doch live gezeigt werden….

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen aus Rhein-Neckar

Mehr erfahren

Redaktion Seit 2006 ist er Kulturredakteur beim Mannheimer Morgen, zuständig für die Bereiche Schauspiel, Tanz und Performance.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1