Kunst - Mannheimer Maler stellt zum Thema „Landschaft“ aus Brixy virtuell in Berlin

Von 
köst (Bild: DB)
Lesedauer: 

Dem Thema „Landschaft“, das in der Corona-Gegenwart für uns alle an Bedeutung gewinnt, widmet sich Dietmar Brixy (Bild) in besonderem Maße. „Der Blick darauf, die vielleicht neue Sicht auf Romantik im klassischen Sinn, aber auch mit ganz neuen Bildsprachen“, so sein Galerist Werner Tammen, sei gegenwärtig für eine Berliner Ausstellung zusammen getragen. Der Mannheimer Maler aus dem Neckarauer Pumpwerk hat sich vom üppigen Wachstum in seinem Garten inspirieren lassen. Vom sich im Wind wiegenden oder vom Schnee geneigten Bambus, von faszinierenden Formen der Natur, die Brixy in seine Rundbilder, die „Tondos“, mit gestischer Farbenfülle überträgt. Seine „Bamboo Bubbles“ in diversen Formaten, aber immer in Öl auf Nessel, sind ab 7. Februar in der Gemeinschaftsschau zu sehen. Die Berliner Galerie für zeitgenössische Kunst, die auf internationalen Messeplätzen präsent ist, zeigt sie vorerst virtuell: bis 13. März unter www.galerie-tammen.de

Mehr zum Thema

Kunst Brixy analog oder digital zu sehen

Veröffentlicht
Von
seko
Mehr erfahren

Kunst Die leise Frage nach dem Glück

Veröffentlicht
Von
Christel Heybrock
Mehr erfahren

"MM"-Hilfsverein Kunst bringt mehrfaches Glück

Veröffentlicht
Von
pwr
Mehr erfahren