Film - Weltweiter Kinostart nun für den 8. Oktober geplant Bond erneut verschoben

Von 
dpa
Lesedauer: 

Das Warten auf den neuen James-Bond-Film geht weiter. Die 007-Macher teilten in der Nacht zu Freitag mit, dass „Keine Zeit zu sterben“ weltweit nun erst am 8. Oktober in die Kinos kommen soll. Der Start war in Deutschland eigentlich für den 31. März geplant.

AdUnit urban-intext1

Fans sind das Warten mittlerweile gewohnt. Ursprünglich hätte die Premiere bereits im Oktober 2019 stattfinden sollen. Wegen eines Wechsels auf dem Regiestuhl – von Danny Boyle zu Cary Joji Fukunaga – und wegen Nachbesserungen am Drehbuch wurde der Start zunächst auf Februar, dann auf April 2020 verschoben. Nach dem Ausbruch des Coronavirus verlegten die Produzenten den Termin erst in den November 2020, später auf März 2021 und nun in den Oktober. Dieses Mal verzichteten die Macher in der kurzen Mitteilung auf der offiziellen 007-Website auf eine Erklärung.

Der Bond-Film war einer der ersten, dessen Starttermin wegen der Pandemie verlegt wurde. Die Macher haben eine Veröffentlichung auf einer Streamingplattform bislang ausgeschlossen. dpa