Corona Biennale für Neue Musik verschoben

Von 
julb
Lesedauer: 
Mit-Organisator: Walter Nußbaum vom Klangforum Heidelberg. © Dettlinger

Eigentlich sollte die 1. Biennale für Neue Musik der Metropolregion Rhein-Neckar unter dem Titel „Konkrete Utopien“ Ende Februar stattfinden. Im Hinblick auf das Pandemiegeschehen haben die Organisatoren die Veranstaltungen nun in den Sommer verlegt, gaben die beteiligten Institutionen am Dienstag bekannt. Die Biennale in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen soll nun vom 25. Juni bis 4. Juli 2021 stattfinden. Der thematische Schwerpunkt zum Philosophen Ernst Bloch bleibt erhalten.

AdUnit urban-intext1

Ob alle für Februar geplanten Programmpunkte deckungsgleich auf den Sommer übertragbar sind, stehe noch nicht fest, so die Institutionen. Eine detaillierte Programmübersicht werde demnach Mitte Mai bekanntgegeben. julb