Antisemitismus-Vorwurf: NTM-Intendant Holtzhauer soll sich erklären

Von 
Stefan M. Dettlinger
Lesedauer: 
Die Lage war in jeder Hinsicht schon besser: Christian Holtzhauer mit OB Peter Kurz bei der Eröffnung der Mannheimer Schillertage 2019. © Manfred Rinderspacher

In Zeiten wie diesen, in Zeiten von Geschichtsreflexion, Culture Cancelling und Feminismus-Debatten ist keiner sicher davor, im Handumdrehen Rassist oder Frauenfeind geschimpft zu werden. Bisweilen genügt ein Satz, schon schäumen die Blasen in den sozialen Netzwerken über vor Zorn und Hass. Das Terrain freier Meinungsäußerung ist vermint. Dabei, so muss man anmerken, lebt Demokratie vom

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Verpassen Sie keine regionalen Themen mehr und lesen auch diesen Artikel mit dem Abo

Schön, dass Sie bei uns sind! Jetzt registrieren und diesen Artikel unverbindlich als einen von 5 Artikeln im Monat gratis freischalten.

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden
  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen