AdUnit Billboard
Freizeit

Zum Zoo gehört nun ein Bauernhof

Wie kommt das Schnitzel auf den Tisch - und was bedeutet das für die Umwelt? Im neuen Bauernhof des Heidelberger Zoos kann man viel lernen - auch melken.

Bild 1 von 16

Schafe, Ziegen, Schweine und Esel zum Anfassen und zum Streicheln: Der Zoo hat seinen Bauernhof eröffnet. Nadja Lippold und Ricarda Neumann (v.l.) sind die Revierleiterinnen.

© Philipp Rothe

Bild 2 von 16

Der Streichelzoo ist umgezogen in den Bauernhof.

© Philipp Rothe

Bild 3 von 16

Nicht nur die Besucher sollen sich im Zoo wohlfühlen - auch die Tiere.

© Philipp Rothe
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 16

Wer nicht gestreichelt werden möchte, kann sich in einen geschützten Bereich zurückziehen.

© Philipp Rothe

Bild 5 von 16

Ponys leben auch auf dem Bauernhof.

© Philipp Rothe

Bild 6 von 16

Die Esel haben süßen Nachwuchs.

© Philipp Rothe

Bild 7 von 16

Schafe, Ziegen, Schweine und Esel zum Anfassen und zum Streicheln: Der Zoo hat seinen Bauernhof eröffnet.

© Philipp Rothe

Bild 8 von 16

Schafe, Ziegen, Schweine und Esel zum Anfassen und zum Streicheln: Der Zoo hat seinen Bauernhof eröffnet.

© Philipp Rothe

Bild 9 von 16

Die Zicklein sind Besucherlieblinge.

© Philipp Rothe

Bild 10 von 16

Der Streichelzoo ist mit Holz und Steinen gestaltet - zum Herumklettern.

© Philipp Rothe
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 16

Wer in den Streichelzoo klettern möchte, kann statt der Tür auch die Holzleiter nehmen

© Philipp Rothe

Bild 12 von 16

Mit Heu gefüllte Bälle sorgen für Abwechslung.

© Philipp Rothe

Bild 13 von 16

Schafe gibt es auch.

© Philipp Rothe

Bild 14 von 16

Wie kommt das Schnitzel auf den Tisch - und was bedeutet das für die Umwelt? Im neuen Bauernhof des Heidelberger Zoos kann man viel lernen.

© Michaela Roßner

Bild 15 von 16

An den Bäumen sind Bürsten angebracht - für die Wohöfühlmassage.

© Michaela Roßner
AdUnit Billboard_3
AdUnit Mobile_Pos4

Bild 16 von 16

Wie kommt das Schnitzel auf den Tisch - und was bedeutet das für die Umwelt? Im neuen Bauernhof des Heidelberger Zoos kann man viel lernen. Diese beiden geduldigen Kühe im Hintergrund dürfen gemolken werden - sind sind nicht lebendig, sondern Automaten.

© Michaela Roßner
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1