Heidelberg Studierende bauen Möbel

Seit sechs Jahren engagieren sie sich für ein selbstverwaltetes Wohnheim auf der Konversionsfläche des ehemaligen Hospital in Heidelberg-Rohrbach. Nun geht es an den Möbelbau.

Von 
Philipp Rothe

Bild 1 von 5

Ab sofort zimmern die künftigen Bewohner des "Collegium Academicum" ihre Möbel selbst. Gerade ist die fast vier mal 2,50 Meter große Fräse geliefert worden, mit der sie Bett, Schreibtisch und Regale für die 176 Wohnheimzimmer bauen wollen.

© Uli Hillenbrand

Bild 2 von 5

Ab sofort fliegen also die Späne auf dem Grundstück, das zur Konversionsfläche des ehemaligen Hospitals im Heidelberger Stadtteil Rohrbach gehört.

© Philipp Rothe

Bild 3 von 5

Das Besondere: Die Studierenden haben – gemeinsam mit der Internationalen Bauausstellung (IBA) – nicht nur ihre künftigen WG-Zimmer konzipiert, sondern auch Spenden und Kredite für den Bau eingeworben.

© Philipp Rothe
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 5

Mit einem Modellzimmer im Container haben die Initiatoren des neuen Collegium Academicum (CA) ihre neue Wohnform in der Stadt vorgestellt.

© Philipp Rothe

Bild 5 von 5

Beim Pressegespräch im Sommer 2018 im "Raumwunder": (v.l.) Herbert Rabl, Ellen Koban, Franziska Meier, Shiva Hamid und Carl Zillich.

© Philipp Rothe