Heidelberg

Reisebüros und Busunternehmer demonstrieren auf Neckarmünzplatz

Am Mittwoch sind Mitarbeiter von Reisebüros und Busunternehmer deshalb im Südwesten auf die Straße gegangen. In Heidelberg etwa fanden sich auf dem Neckarmünzplatz mehr als 40 Busse und zahlreiche Reisebüromitarbeiter ein. Sie forderten eine klare Perspektive für die Branche.

Bild 1 von 9

In Heidelberg fanden sich auf dem Neckarmünzplatz mehr als 40 Busse und zahlreiche Reisebüromitarbeiter ein.

© Priebe

Bild 2 von 9

Sie forderten eine klare Perspektive für die Branche.

© Priebe

Bild 3 von 9

"Es ist kein Land in Sicht", sagte eine Unternehmerin.

© Priebe
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 9

Stornierungen von Reisen bis in den November hinein, unzählige Busse, die abgemeldet sind und stillstehen - die Reisebranche ächzt unter Corona.

© Priebe

Bild 5 von 9

Auch die Reisebüros sind am Boden - viele setzen ihre Hoffnung auf eine Lösung der EU-Kommission.

© Priebe

Bild 6 von 9

Die Initiative "Rettet die Reisebüros" fordert einen Rettungsschirm.

© Priebe

Bild 7 von 9

Es gehe um 7000 Reisebüroinhaber und ihre Mitarbeiter.

© Priebe

Bild 8 von 9

Sie wollen finanzielle Soforthilfe von der Bundesregierung sowie eine umgehende und nicht rückzahlbare Beihilfe als Entschädigung für das Berufsverbot.

© Priebe

Mehr zum Thema

Rettungsschirm gefordert (mit Fotostrecke)

Reisebüros und Busunternehmer demonstrieren in Heidelberg

Die Reisebranche ächzt unter Corona: Am Mittwoch sind Mitarbeiter von Reisebüros und Busunternehmer im Südwesten auf die Straße gegangen - auch in Heidelberg.

Veröffentlicht
Von
dpa/lsw
Mehr erfahren

Bild 9 von 9

Sie wollen finanzielle Soforthilfe von der Bundesregierung sowie eine umgehende und nicht rückzahlbare Beihilfe als Entschädigung für das Berufsverbot.

© Priebe

Thema : Coronavirus

  • Pandemie Diese Maßnahmen gegen Corona gelten in Baden-Württemberg

    Baden-Württemberg hat am Samstag eine neue Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschlossen. Sie gilt ab dem 29. März.

    Mehr erfahren
  • Gestiegene Inzidenz Mannheim verhängt erneut nächtliche Ausgangssperre

    In Mannheim soll erneut eine nächtliche Ausgangssperre in Kraft treten. Die Stadt reagiert damit auf die stark gestiegenen Corona-Zahlen. Allein am Dienstag wurden 96 neue Fälle gemeldet.

    Mehr erfahren
  • Inzidenz drei Tage in Folge über 100 Rhein-Neckar-Kreis zieht "Notbremse" - diese Regeln gelten ab Mittwoch

    Im Rhein-Neckar-Kreis tritt ab Mittwoch die Corona-Notbremse in Kraft. Dann gelten verschärfte Kontaktbeschränkungen, strengere Regeln für die Freizeit sowie Einschränkungen für den Einzelhandel und körpernahe Dienstleistungen.

    Mehr erfahren