Klimaschutz

"Rebellen" freigesprochen

Neun Klimaschutz-Aktivisten von "Extinction Rebellion" sind vom Heideberger Amtsgericht vom Vorwurf der Nötigung freigesprochen worden. Sie mussten sich nach einer Straßenblockade verantworten.

Von 
Philipp Rothe

Bild 1 von 11

Neun Aktivisten von Extinction Rebellion stehen am 6. Mai 2020 vor dem Heidelberger Amtsgericht - und vor der Tür stehen Demonstranten, um ihre Solidarität zu bekunden.

© Philipp Rothe

Bild 2 von 11

Coronabedingt müssen die Unterstützer auf Anstand bleiben. Mit Mundschutz halten sie ihre Kundgebung vor dem ehemaligen Bauhaus in der Bahnhofstraße ab.

© Philipp Rothe

Bild 3 von 11

Das pinkfarbene Hochbeet in der Heidelberger Bahnhofstraße haben die Aktivisten abgebaut - die Stadt hatte darum gebeten.

© Michaela Roßner
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 11

Ein Teilnehmer einer Kundgebung von Extinction Rebellion am Brandenburger Tor trägt am 3. Mai 2020 eine Gasmaske und einen Mund-Nasen-Schutz. Die Kundgebung findet zu Beginn der bundesweiten Aktion von Extinction Rebellion anlässlich des »Earth-Overshoot Day», dem »Welterschöpfungstag», am 29. Juli 2020 statt.

© Christoph Soeder

Bild 5 von 11

Die Kundgebung findet zu Beginn der bundesweiten Aktion von Extinction Rebellion anlässlich des »Earth-Overshoot Day», dem »Welterschöpfungstag», am 29. Juli 2020 statt.

© Christoph Soeder

Bild 6 von 11

3. Mai: Teilnehmer einer Kundgebung von Extinction Rebellion tanzen vor dem Brandenburger Tor.

© Christoph Soeder

Bild 7 von 11

25. April 2020 in Hamburg: Mitglieder der Umweltschutzbewegung Extinction Rebellion demonstrieren mit Schirmen und Schildern, unter Einhaltung von Sicherheitsabständen zur Eindämmung des Coronavirus, auf dem Rathausmarkt für die Einführung eines Klimarettungsschirms.

© Markus Scholz

Bild 8 von 11

Eine Teilnehmerin trägt einen Mundschutz mit der Aufschrift "Klimaneutralität jetzt" und ein Schild "Intensivmaßnahmen auch für's Klima".

© Markus Scholz

Bild 9 von 11

17. April in Den Haag: Viele Paar Schuhe sind für einer Protestaktion der Aktivisten von Extinction Rebellion auf dem Platz vor dem Repräsentantenhaus hingestellt worden. Aufgrund der Ausgangsbeschränkungen im Kampf gegen das Coronavirus konnten die Klimaaktivisten nicht wie geplant demonstrieren, weshalb sie als symbolische Aktion Schuhpaare aufstellten.

© dpa/Ana Fernandez
AdUnit urban-gallery2

Bild 10 von 11

Wenig später stehen sechs nur mit Unterhosen bekleidete Aktivisten im Schaufenster einer Textilkette...

© Philipp Rothe

Bild 11 von 11

... während Kollegen draußen umgetextete Weihnachtslieder singen, und mit Plakaten auf ihr Anliegen aufmerksam machen.

© Philipp Rothe