Polizeikontrollen in Heidelberger Hauptstraße

Polizei und kommunaler Ordnungsdienst haben in Heidelberg kontrolliert, ob Gastronomen und Einzelhändler die Verordnungen in Sachen Corona einhalten, und mit Passanten gesprochen.

Von 
Philipp Rothe

Bild 1 von 18

Mit zahlreichen Kräften waren Beamte von Polizei und kommunalem Ordnungsdienst der Stadt Heidelberg in der Hauptstraße unterwegs.

© Philipp Rothe

Bild 2 von 18

Sie sprachen mit Inhabern ...

© Philipp Rothe

Bild 3 von 18

... und Kunden über die Enschränkungen.

© Philipp Rothe
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 18

Die Stadt hat Gastronomie im Innen- und Außenbereich untersagt, um die Übertragung des Coronavirus wo weit wie möglich einzudämmen.

© Philipp Rothe

Bild 5 von 18

Die Außenbereiche der Gastronomie sind weitgehend unbesetzt.

© Philipp Rothe

Bild 6 von 18

Das ist auch jetzt erlaubt: Verkäufer Imaan Nayeri (l.) reicht aus dem Burgerladen "Hans im Glück" heraus das Menü zum Mitnehmen an den Kunden Vedat Elvermez.

© Philipp Rothe

Bild 7 von 18

Auch im Einzelhandel sind die Kontrolleure unterwegs,

© Philipp Rothe

Bild 8 von 18

beispielsweise im Schmelzpunkt ...

© Philipp Rothe

Bild 9 von 18

und im Cavaly.

© Philipp Rothe

Bild 10 von 18

Die zahlreichen Einsatzkräfte fallen auf im Straßenbild.

© Philipp Rothe
AdUnit urban-gallery2

Bild 11 von 18

Diese Bilder sind vom letzten Abend ohne die weitreichenden Einschränkungen. Das "Jinx" hat beispielsweise schon geschlossen.

© Philipp Rothe

Bild 12 von 18

Ebenso der Goldene Hecht.

© Philipp Rothe

Bild 13 von 18

Im Spreisel sitzen die letzen Gäste zusammen mit den Inhabern Maria (l.) und Peter (r.) Ueberle.

© Philipp Rothe

Bild 14 von 18

Nur eine handvoll Gäste sitzen in der Palmbräugasse.

© Philipp Rothe

Bild 15 von 18

In der Destille beim letzten Bier in der Öffentlichkeit.

© Philipp Rothe
AdUnit urban-gallery3

Bild 16 von 18

Die Stühle vor dem Café Roma sind leer.

© Philipp Rothe

Bild 17 von 18

Im Café am Marktplatz sind die Stühle schon hochgestellt.

© Philipp Rothe

Mehr zum Thema

Gastronomie (mit Fotostrecke) Rhein-Neckar-Kreis schließt jetzt auch sämtliche Gaststätten

Alle Gaststätten im Rhein-Neckar-Kreis müssen schließen. Landrat Stefan Dallinger sah sich zu diesem Schritt gezwungen und reagiert damit auf eine Art „Tourismus“ aus den Städten Mannheim und Heidelberg.

Veröffentlicht
Von
Jüg
Mehr erfahren

Service Täglicher Themen-Newsletter "Coronavirus"

Ergänzend zu unserem Mittagsnewsletter informieren wir Sie abends in einem neuen Themen-Newsletter über die aktuellsten und wichtigsten Entwicklungen rund um das Coronavirus.

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Karte und Grafiken Coronavirus: Fallzahlen aus Mannheim, Ludwigshafen, Heidelberg und Rhein-Neckar

Wie viele Coronavirus-Fälle wurden in der Region registriert? Wir geben einen Überblick über die bestätigten Fälle in der Metropolregion Rhein-Neckar und im Main-Tauber-Kreis. Die Zahlen werden laufend aktualisiert.

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Das Wichtigste auf einen Blick Die aktuelle Corona-Lage im Liveblog

Wie verläuft der Kampf gegen die Corona-Pandemie in der Region, Deutschland und der Welt? Die aktuelle Lage im Liveblog.

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Bild 18 von 18

In der Maxbar am Marktplatz sitzen die Gäste am Tresen und draußen beim letzten Bier.

© Philipp Rothe

Thema : Coronavirus

  • Pandemie Diese Maßnahmen gegen Corona gelten in Baden-Württemberg

    Baden-Württemberg hat am Samstag eine neue Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschlossen. Sie gilt ab dem 29. März.

    Mehr erfahren
  • Gestiegene Inzidenz Mannheim verhängt erneut nächtliche Ausgangssperre

    In Mannheim soll erneut eine nächtliche Ausgangssperre in Kraft treten. Die Stadt reagiert damit auf die stark gestiegenen Corona-Zahlen. Allein am Dienstag wurden 96 neue Fälle gemeldet.

    Mehr erfahren
  • Inzidenz drei Tage in Folge über 100 Rhein-Neckar-Kreis zieht "Notbremse" - diese Regeln gelten ab Mittwoch

    Im Rhein-Neckar-Kreis tritt ab Mittwoch die Corona-Notbremse in Kraft. Dann gelten verschärfte Kontaktbeschränkungen, strengere Regeln für die Freizeit sowie Einschränkungen für den Einzelhandel und körpernahe Dienstleistungen.

    Mehr erfahren